Baulandvergabe im Baugebiet "Benediktbeurer Ring West" (Update vom 01.07.2021 - "Bewerbungsstart")

Liebe Bau-Interessentinnen,
Liebe Bau-Interessenten,

 

seit 30.06.2021 ist der Satzungsbeschluss des Bebauungsplanes für das Baugebiet „Benediktbeurer Ring West“ ortsüblich bekannt gemacht. Die letzten Schritte, welche dem vorausgingen, waren die Abschlüsse des sog. Städtebaulichen Vertrages mit dem beteiligten Bauträger als auch der Erschließungsvertrag mit dem Erschließungsträger. Beide Dokumente wurden darüber hinaus auch zwischenzeitlich formell durch das Landratsamt geprüft.

Nun kann das Bewerbungsverfahren ab heute, dem 01.07.2021, starten. Dieses Datum stellt damit auch gleichzeitig den sogenannten Bewertungszeitpunkt gemäß  Punkt 3 der Vergaberichtlinien der Gemeinde Penzing dar.

 

Das Bewerbungsverfahren endet am 03.09.2021 um 12:00 Uhr. Bis dahin sind alle Angaben und ergänzenden Unterlagen gem. Bewerbungsbogen für die Vergabe von Baugrundstücken im Baugebiet Benediktbeurer Ring West nach den Richtlinien der Gemeinde Penzing vom 01.09.2020 bei der Gemeinde Penzing vollständig vorzulegen (Hilfestellung gibt die „Checkliste für Bewerbung um Baugrundstücke im Baugebiet Benediktbeurer Ring West“).


Bewerbungsbogen (finale Version vom 01.07.2021) für die Vergabe von Baugrundstücken im Baugebiet Benediktbeurer Ring West nach den Richtlinien der Gemeinde Penzing vom 01.09.2020

 

Nach den Vergaberichtlinien sind die Einkommen der Jahre 2018 bis 2020 maßgeblich. An dieser Stelle weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass auf die Jahre 2017 bis 2019 abgestellt wird, damit für die Bewerberinnen und Bewerber das Problem vermieden wird, das Einkommen des Jahres 2020 unter Umständen noch gar nicht nachweisen zu können.

 

Wir werden auch an dieser Stelle, neben der üblichen Bekanntmachung zu den Gemeinderatssitzungen, über den weiteren Verlauf informieren. Insbesondere werden nach Vorlage der Bewerbungsunterlagen alle Bewerbungen sorgfältig gesichtet und ggf. fehlende oder unvollständige Unterlagen eingefordert.


Anschließend erfolgt die Auswertung und letztlich unter Mitwirkung der Bewerberinnen und Bewerber die Zuteilung der Parzellen nach der Reihenfolge der erreichten Punktezahl. Im Anschluss bedarf es eines weiteren mehrwöchigen Zeitraumes, bevor 1. Bürgermeister und Bewerber/in einen gemeinsamen Notartermin vereinbaren können.

 

Wiederum im Anschluss daran bleibt bis ca. Herbst 2022 Zeit, Ihr Bauvorhaben mit ausreichendem Vorlauf zu planen, nachdem bis dahin alle vorbereitenden Erschließungsmaßnahmen (Wasser, Abwasser, Strom, Fernmelde, Straßen, etc.) abgeschlossen sein werden und ein Baubeginn auf den gemeindlichen Parzellen erst nach Fertigstellung aller Erschließungsmaßnahmen möglich sein wird.

 

Was können/sollen Sie nun bei Interesse an einer Bauparzelle tun?

  • Informieren Sie sich über die Vergaberichtlinien der Gemeinde Penzing unter diesem Link.
  • Reichen Sie den Bewerbungsbogen sowie alle Unterlagen anhand des Bewerbungsbogens und der beiliegenden Checkliste im Original (WICHTIG: nicht per E-Mail) bei der Gemeinde Penzing ein (siehe unten: zu Bewerbungsbogen und Checkliste)
  • Bereiten Sie ggf. alle möglichen und notwendigen Schritte für eine Finanzierung vor.
  • Bereiten Sie ggf. das Einreichen eines Bauantrages für Ihre Immobilie vor.

Für alle Fragen steht Ihnen das Bauamt der Gemeinde Penzing unter Bauamt@penzing.de oder 08191-9840-15 zur Verfügung.

 

Häufig gestellte Fragen:

 

Wie hoch ist der Quadratmeterpreis?

Der Quadratmeter kostet 300,00 Euro. Darin sind keine Erschließungskosten oder Herstellungsbeiträge enthalten.

 

Wie hoch sind die Kosten für die Erschließung und die Herstellungsbeiträge?

Die Kosten beruhen derzeit noch auf Schätzungen, nachdem noch keine Ausschreibungsergebnisse vorliegen. Diese werden sich erst schrittweise während des Erschließungszeitraumes ergeben. Die enormen Preissteigerungen lassen zusätzliche Kosten bis ca. 200,00 Euro pro qm realistisch erscheinen.

 

Wann kann mit dem Hausbau auf den privaten Grundstücken begonnen werden?

Erst wenn alle vorbereitenden Erschließungsmaßnahmen (Wasserversorgung, Abwasserkanal, Strom, Telefon/Breitband, Anbindung an die Staatsstraße, Ampelanlage, Wohnstraßen etc.) abgeschlossen sein werden. Dieser Zeitpunkt wird ca. im Herbst 2022 erhofft.

 

drucken nach oben